Vergleich von Rolläden

Rolläden haben mehrere Funktionen. Neben dem Sichtschutz bieten Sie ebenso einen hervorragenden Schutz vor Licht und auch Lärm. Nicht zu verachten ist auch der Einbruchschutz, den ein Rolladen bieten kann. Weiter kann man durch die Anbringung von Rolläden Heizkosten sparen, da diese eine isolierende Wirkung haben.

Manche Rolläden haben ausstellbare Führungsschienen. Diese sind in der Mitte mit einem Gelenk ausgestattet. Dies hat zur Folge, dass der Rolladen im unteren Bereich diagonal vom Fenster entfernt läuft. Das begünstigt, dass noch Luft und Licht in den Raum gelangt, wenn der Rolladen geschlossen ist. Dies ist vor allem als Sonnenschutz im Sommer hilfreich.

Rolläden werden hauptsächlich aus Kunststoff oder Aluminium hergestellt. Kunstoffrolläden sind beständig gegen Witterung, können aber nach einigen Jahren spröde werden. Dies hat zur Folge, dass die guten Dämmeigenschaften arg abnehmen.

Hochwertiger Rolladen sind dagegen Aluminium Rolläden. Auf Grund der großen Stabilität sind sie sicher bei Wind und Wetter und besitzen einen äußerst hohen Einbruchsschutz. Des Weiteren ist es möglich, AluminiumRolläden bei sehr breiten Fenstern zu verwenden. Im Regelfall haben die Aluminiumlamellen innen eine Schaumstoffschicht. Dieser fungiert als Schallschutz und als Wärmedämmung.

Rolläden können über verschiedenartige Antriebe verfügen. Hierbei unterscheidet man den mechanischen und elektrischen Antrieb. Mechanischer Antrieb bedeutet, dass man den Rolladen über einen Gurt oder eine Kurbel bedient, wobei der Gurt als einfachstes System zu bewerten ist. Es besteht hier allerdings das Problem, dass der Gurt lediglich bei relativ kleinen Rolläden perfekt funktioniert. Die Kurbel eignet sich auch bei großen Rolläden, allerdings dauert das Öffnen und Schließen relativ lang. Der elektrische Rolladenantrieb bietet dagegen ein hohes Maß an Bequemlichkeit. Über Zeitschaltuhren kann man das Öffnen und Schließen der Rollädenveranlassen. Des Weiteren kann der elektrische Rolladenantrieb über Lichtsensoren oder Fernbedienungen verfügen. Außerdem besitzen sie eine Notkurbel für den Fall eines Stromausfalles. Bei elektrisch betriebenen Rolläden besteht das Problem, dass manche nicht erkennen, wenn beim Schließen ein Hindernis im Weg sein könnte und stoppt nicht automatisch. Aus Sicherheitsgründen sollte man darauf achten, dass der Motor über einen Endschalter, der bei zu hohem Widerstand abschaltet, verfügt.

AluminiumRolläden sind sehr zu empfehlen. Ob elektrisch betrieben oder mechanisch muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden.