Markise frühlingsfit machen

Der Frühling naht und mit ihm die Freude auf gemütliche Abende im Garten. Beim Frühlingsputz sollten nicht nur die Fenster und die Terrasse, sondern auch die Markisen geprüft und gereinigt werden. Die kalte Jahreszeit hat nicht immer nur optische Spuren hinterlassen. Stürme, Frost und starke Schneelasten, sowie heruntergefallenes Herbstlaub können die Funktionalität der Markise beeinträchtigen.

Markisen nach dem Winter reinigen

Jede Markise benötigt Pflege. Um den Aufwand zu erkennen, sollte man die Markise öffnen und sich über ihren Zustand in Kenntnis setzen. Leichter Schmutz lässt sich mit einem trockenen Tuch entfernen. Doch stärkerer Schmutz benötigt eine Reinigung mit Wasser und eventuell einem Zusatz zur Fleckentfernung. Wer starke Verschmutzungen mit der trockenen Bürste entfernen möchte, reibt den Schmutz meist tief in die Fasern der Markise ein. Auf die Verwendung eines Hochdruckreinigers sollte man lieber verzichten und die Säuberung manuell vornehmen. Damit das Reinigungswasser nicht auf der Terrasse oder auf dem Balkon des Untermieters landet, öffnet man die Markise so, dass ein sicherer Abfluss gewährleistet ist. Starkes Reiben oder der Einsatz von harten Schwämmen und Bürsten sollte vermieden werden. Bei einer zu starken Behandlung des Stoffes könnte es zu einer aufgerauten Oberfläche und so zu einer dauerhaften Beschädigung der Markise kommen. Mit einem Tuch und einem kräftigen Reiniger lassen sich die meisten Flecken problemlos entfernen. Diese kann man online im Markisen Shop kaufen.

Einen sonnigen Tag wählen

Da die Markise nach ihrer Reinigung gut trocknen muss, wählt man am besten einen sonnigen und warmen Frühlingstag. Nachdem alle Flecken entfernt sind und der Reiniger mit klarem Wasser abgespült wurde, lässt man die Markise zur Trocknung geöffnet. Fährt man die Markise feucht ein, kann dies zu einer Bildung von Schimmelflecken führen und beim nächsten Öffnen einen modrigen Geruch nach sich ziehen. Im Anschluss prüft man die Batterien auf ihre Funktionalität und nimmt im Zweifelsfall einen Austausch vor. Häufig betätigte Markisen lassen sich mit der Zeit immer langsamer ein- und ausfahren. Das Problem ist in der Regel nicht mehr präsent, legt man neue Batterien ins dafür vorgesehene Fach ein. Die Kontrolle und Reinigung der Markise erfordert nicht viel Zeit und sorgt dafür, dass diese von den Beeinträchtigungen des Winters befreit und gesäubert wird.